Jan Kratel

If you can dream it, you can do it!

14. Mai 2017
nach Jan
Keine Kommentare

Roadtrip Westküste USA: Die Kosten im Überblick

Reisekosten Westküste

Vom 17.04. bis 04.05.2017 war ich für 18 Tage in den USA.

Dort habe ich mit fünf Freunden einen Roadtrip durch Kalifornien, Nevada und Arizona gemacht und währenddessen die Ausgaben getrackt (App: TrabeePocket (iOS, Android).

Die avisierten Reisekosten inkl. Flug lagen bei 3.400,- EUR bei einem historisch schlechten Wechselkurs von 1,- EUR = 1,09 Dollar. 

Zusätzlich kommen noch einmal ca. 14,- EUR für die Esta-Anmeldung oben drauf: https://esta.cbp.dhs.gov/esta/

Weiterlesen →

13. Mai 2017
nach Jan
Keine Kommentare

Schweiz // Basel

Am Freitag aus den USA zurückgekommen, ging es am Dienstag nach einem 4-tägigen Aufenthalt in Bochum direkt weiter nach Basel zu einer Veranstaltung.

Drei Tage Aufbau und 10 Tage Messe. 🙂

Zumindest Abends kann ich aber die Stadt am Rhein genießen. Allerdings nur optisch. Preislich ist Basel und vermutlich auch der Rest der Schweiz für Deutsche mit dem momentanen Wechselkurs von knapp 1:1 eine Katastrophe. 

Beispiele:

  • 1x Pizza, Weizenbier (s.u.), Tiramisu und Espresse: 45 CHF
  • Eintritt Fitnessstudio pro Tag: 32 CHF
  • 2x Falaffel-Tasche, 1x Falaffel-Teller, 2x Dosenbier, 1x Eistee: 50 CHF
  • usw….

 

Weiterlesen →

4. Mai 2017
nach Jan
1 Kommentar

USA Tag 17: Grand Canyon Arizona

Der letzte Tag meiner Reise stellt zugleich ein riesen Highlight dar: Der Grand Canyon in Arizona.

Gestern morgen noch unklar, ob wir den Trip machen, beschlossen wir dann doch die Tour auf uns zu nehmen. Anstelle des Grand Canyon Villages, welches zwar umsonst, dafür aber auch 5 Autostunden von Vegas entfernt ist, suchten wir uns den Skywalk aus. Zum Betreten dieses Indianer-Resorts zahlt man zwar 50$, fährt aber auch nur 2,5h von Las Vegas.

Kurz gesagt: Es lohnt sich definitiv. Man wird zwar von Shuttlen mit vielen anderen Touristen durch das Resort eskortiert, auf den Flächen verteilt es sich zumindest an Werktagen recht gut, sodass man ohne Probleme menschenleere Naturaufnahmen knipsen kann.

Weiterlesen →

3. Mai 2017
nach Jan
Keine Kommentare

USA Tag 15+16: Las Vegas

Las Vegas Zusammenfassung

  • Vegas ist verrückt und surreal! Eine riesige Stadt mitten in der Wüste, in der sich alles nur um Party, Zocken und Fun dreht.
  • Hotel ist top, wenn auch 30 Min Fußweg vom Kern des Strips entfernt, dafür direkt am Stratosphere-Tower.
  • Montag: Ausgeschlafen, Pool, Strip
  • Dienstag: Ausgeschlafen, Shoppen, Blue Man Group, Freefall-Tower Stratosphere
  • Heute: Grand Canyon, Rückflug nach San Francisco

@Stratosphere Tower

Weiterlesen →

1. Mai 2017
nach Jan
2 Kommentare

USA Tag 14: Whale-Watching

Gestern früh ging es wie angekündigt zur Mission Bay in San Diego, von wo wir, Daniel, Daniel und ich, zu einem 3-stündigen Whale-Watching-Trip rausfuhren.

Relativ schnell steuerten wir Delfin-Spots an, die man von weitem an den darüber kreisenden Vögeln erkennt.

Angekommen, kamen die Delfin-Schwärme direkt ans Boot und schwammen eine Zeitlang neben her, wohl in Erwartung auf ein paar Fische.

Weiterlesen →

30. April 2017
nach Jan
Keine Kommentare

USA Tag 13: Surfing

Heute sind wir am Morgen direkt in 9 Uhr surfen gegangen. Für eine Stunde zahlten wir 12$ inkl. Surfbrett und Wetsuit.

Nach dieser Stunde standen wir 1-3x für ein paar Sekunden auf dem Brett, was aber definitiv als Erfolg gewertet werden konnte. Surfen ist schwer – vor allem an unseren Spot, wo viele große Wellen schnell hintereinander kommen.

Weiterlesen →

29. April 2017
nach Jan
1 Kommentar

USA Tag 11+12: San Diego

Wie angekündigt, waren wir am Mittwochabend noch auf dem Griffith-Observatory, von dem man einen genialen Blick sowohl über L.A., als auch auf das Hollywood-Sign hat. Wenn man wie wir direkt am Hollywood-Boulevard wohnt, dauert die Fahrt auf den Berg keine 15 Minuten.

Das Observatorium hat bis 10 Uhr Abends auf – die beste Uhrzeit ist aber wohl gegen 7 Uhr, wenn die Sonne untergeht und sich die Stadt in ein Lichtermeer verwandelt.

Da wir auf Grund der Truppengröße mit entsprechenden Ess- und Badgewohnheiten erst um zehn vor zehn ankamen, fuhren wir am nächsten Tag noch einmal hin, um die Aussicht im hellen zu genießen.

Im Anschluss ging es dann direkt nach San Diego, wobei direkt sicherlich nicht der richtige Ausdruck ist. Da L.A. sowohl riesig, als auch total überfüllt ist, dauerte es gut 2 Stunden, bis wir überhaupt mal mehr als 30 mph drauf hatten.

Weiterlesen →

27. April 2017
nach Jan
Keine Kommentare

USA Tag 10: Hollywood

Heute war L.A.- Erkundung angesagt.

Nachdem wir gestern fast wie erwartet erst gegen 4 Uhr nachts ins Bett gekommen sind, ging es heute erst im gemächlichen Tempo ab halb zehn los. Dass wir nicht noch länger zaubern könnten, verhinderte die Sperrstunde, die überall um zwei Uhr nachts Einzug hält. Bars, Diskotheken und auch Tankstellen stellen dann den Verkauf von alkoholischen Getränken ein.

Nach einer Erfrischung im Pool und zwei Tassen Kaffee, fuhren wir den Hollywood-Boulevard runter und parkten vor einer Sportsbar. Das Parken ist normalerweise unproblematisch, da es überall Public Parking gibt, wo gegen Entgelt zwischen 5-10$ das Auto den ganzen Tag abgestellt werden kann.

Vier von uns haben das DFB-Halbfinale Dortmund gegen die Bayern verfolgt, Moritz und ich sind lieber weiter den Hollywood-Boulevard entlang spaziert und haben und letztendlich im Hard Rock Café – quasi zum Frühstück – Rippchen bestellt. Lecker!

Weiterlesen →